photoinfos.com

SMC Pentax-A 1:2.8 135mm

© Thomas Gade - Juni 2012

Das SMC Pentax-A 1:2.8 135mm ist ein Objektiv, dessen Brennweite in den 1960'ern bis in die 1980'er den Standard des typischen Teleobjektivs bildete. Es wurde für Fernaufnahmen und Portraits empfohlen. Die minimale Distanz von 1,2 Metern liegt bereits außerhalb des Makrobereichs, ist aber für die Alltagsfotografie völlig ausreichend.

Die Scharfstellung erfolgt manuell. Wie bei Objektiven dieser mechanisch hochwertigen Bauart üblich, ist der Unendlich-Anschlag des Scharfstellbereichs tatsächlich exakt der richtige Punkt, um für Fernaufnahmen die beste Schärfe einzustellen. Mit einer Viertelumdrehung des breiten Scharfstellrings gegen den Uhrzeigersinn wird die Schärfeeinstellung für 2,5 Meter erreicht. Das funktioniert spielfrei und leicht gedämpft. Für manuelles Scharfstellen an der DSLR ist die Sucherlupe Pflicht. Wer gute Augen hat, wird mit dieser Optik leicht scharfstellen können.

An der DSLR mit dem üblichen APS-C Sensor, der halb so groß ist wie das 24x36mm Negativ, entspricht dieses Teleobjektiv einem 200mm Tele am 35mm Film.


Das Objektiv hat eine herausziehbare Sonnenblende. (Streulichtblende)

Technische Daten


Brennweite 135 mm
Blende 2.8 - 32
Fokusbereich 1,2m - Unendlich
Filterdurchmesser 52mm
Länge 7,7 cm
Gewicht des Tubus 340 Gramm
Optik 4 Elemente, 4 Gruppen
Anzahl der Blendenlamellen 8
Produktionszeitraum 1983* bis 1989

* Unterschiedliche Quellen nennen 1983 oder 1985.

Optische Leistung


Hibiskusblüte. Die Aufnahmedistanz ca. 1,3 Meter. Blende 10.


Hibiskusblüte. Aufnahmedistanz ca. 1,3 Meter. Blende 10. Die Wirkung der 8 Blendenlamellen ist gut erkennbar.


Amerikanische Trompetenblume. Aufnahmedistanz ca. 1,3 Meter. Blende 10.

Die drei Aufnahmen zeigen, dass ein 135mm Objektiv Motive im Nahbereich trotz der Blende 10 klar vor einem unscharfen Hintergrund frei stellt. Die Tiefenschärfe ist gering und präzises Scharfstellen ist wichtig.

Optische Leistung - Farbsäume

Auf den obigen Bildern der Blüten sind keine Farbsäume erkennbar. Am ehesten sieht man sie an Gegenständen wie Antennen, Zweigen und Gebäudekanten vor dem Himmelshintergrund. Unser Testmotiv ist ein Gerüst bei einem Kraftwerk, das nur mit Optiken mit exzellenter Farbkorrektur, bzw. stark abgeblendet, ohne farbige Kanten wiederzugeben ist.


Einstellung - Unendlich, Blende 8


Einstellung - Unendlich, Blende 8 - Ausschnitt aus dem Bild (100% Crop 700x400 Pixel)
Die Schärfe des Ausschnitts leidet unter dem Flimmern der Luft über dem Kraftwerk.


Einstellung - Unendlich, Blende 8


Einstellung - Unendlich, Blende 8 - Ausschnitt aus dem Bild (100% Crop 700x400 Pixel). Zum Rand hin treten an Kanten vor dem Himmelhintergrund Farbsäume auf. Im Verhältnis zur Gesamtfläche des Bildes sind sie unauffällig.



Einstellung - Unendlich, Blende 5.6 - Ausschnitt aus dem Bild (100% Crop 700x400 Pixel). Zum Rand hin treten an Kanten vor dem Himmelhintergrund Farbsäume auf. Im Verhältnis zur Gesamtfläche des Bildes sind sie unauffällig. Im Bedarfsfall sind die magentafabigen Kanten mit Hilfe einer digitalen Bildbearbeitung unterdrückbar.


Einstellung - Unendlich, Blende 2.8 - Ausschnitt aus dem Bild (100% Crop 700x400 Pixel). In der Bildecke ist das Bild nicht sehr scharf. Bei offener Blende fallen etwaige Farbsäume nicht auf.

Das Betrachten von kleinen Bildausschnitten auf großen Displays zeigt rasch die Grenzen der Technik. Der Druck der Bilder auf hochglänzendem Din A4 Papier und ein Vergleich mit herkömmlichen Prints in der Größe 10x15 oder 13x18, wie in nachfolgender Ansicht, vermittelt besser, was in einer Datei steckt. Das Pentax SMC-A 2,8 / 135mm ermöglicht qualitativ hochwertige Fotos.



Schlussfolgerung

Wer keine Vorbehalte gegen das Scharfstellen per Hand hat, wird diese Optik mögen. Sie ist kompakt und leicht. Sie enthält eine lichtstarke Optik mit einer Brennweite, die Distanzen überbrückt. Die erzielbare Schärfe ist ab Blende 5,6 hoch. Aber auch mit Blende 4 sind gute Aufnahmen zu machen, wenn geringe Abstriche in der Schärfe bedeutungslos sind.

Objektive dieser Art werden gebraucht im guten Zustand ab 90 € verkauft. Bei Ebay versucht der eine oder andere Händler gelegentlich die 250 € Grenze zu überschreiten. Für 150 € ist ein sehr gut erhaltenes Exemplar zu bekommen. Das mag sich ändern, wenn Pentax eine Full-Format DSLR auf den Markt bringt, an der diverse, für das APS-C Format entwickelte Objektive, nicht einsetzbar sind. Dann könnten die Preise steigen. Bis dahin ist dieses Objektiv ein Schnäppchen.

{ }

© Thomas Gade   Unsere Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung ist nur mit schriftlicher Erlaubnis des Verfassers gestattet und stets honorarpflichtig. / © Our articles and images are copyrighted.