photoinfos.com
Teleskope für Natur und Sterne



Synta HEQ 5 Montierung Thomas Gade

Diese Montierung stammt vom Hersteller Synta (Sky-Watcher). Sie hat fest eingebaute Motoren für beide Achsen. Die Steuereinheit hat drei Geschwindigkeiten: 2x, 8x und 16x. Die Funktionen der Tasten (Richtungen / Geschwindigkeiten) lassen sich leicht umstellen. Die HEQ 5 läuft mit sideraler Nachführgeschwindigkeit. Eine manuelle Feinantrieb ist nicht vorhanden. Als Stromquellen eignen sich 12 Volt Bleigelakkus.

Sie ist billig, hat eine hohe Tragkraft und ist erstaunlich gut. Von der Astrogemeinde wurde diese Montierung zwiespältig aufgenommen. Wer diese Montierung voreingenommen mit seiner teuren GP oder GP-DX Ausrüstung vergleicht, wird schon wegen der großen Unterschiedes beim Kaufpreis qualitative Mängel suchen, auch wenn das nur zu einem abfälligen Kommentar über das Herkunftsland China führt. Wer dieses Akzeptanzproblem nicht hat, nutzt eine gute Montierung mit erstaunlichem Tuningpotenzial. Es gibt einige Webseiten, auf denen begeisterte Bastler ihre Optimierungsarbeiten an der HEQ 5 mit Bildern und Texten detailliert vorgestellt haben. Es gibt ein inoffizielles Updatekit und einige Empfehlungen zum Austausch von Teilen. Fast scheint es, als ob so mancher Besitzer diese Montierung nur beschafft hat, um daran zu basteln.

Die hier vorgestellte Montierung ist ohne jede Modifizierung für meine Zwecke völlig zufriedenstellend tauglich. Ich beobachte vor allem visuell und fotografiere nur selten Sterne. Ein Celestron C8 mit 2" Zenitspiegel und Bino wird locker getragen. Die Motoren sind auch bei 16facher Geschwindigkeit kaum hörbar. Das ist sehr angenehm.



HEQ 5 auf einem Vixen Stativkopf mit Holzbeinen von einem Berlebach-Stativ. © Thomas Gade

Technische Daten

Typ Parallaktische Montierung mit Motorantrieb
Gewicht Achsenkreuz 9,6 kg
Gegegewicht 5,1 kg
Belastbarkeit ca. 12 kg - je nach Teleskoptyp und Nutzung *

* Über die Tragkraft gibt es unterschiedliche Angaben zwischen 12 bis 18(!) kg.

Hier sieht man die HEQ 5 neben einer motorisierten Vixen GP. Die HEQ 5 hat eine höhere Tragkraft. Die GP kann manuell und motorisch nachgeführt werden und ist selbst bei einem Strommangel oder Defekt an der Elektrik bzw. Motorisierung gut einsetzbar. Um die HEQ 5 auszubalancieren, ist mehr Gegengewicht oder ein weiterer Abstand vom der Achsenmitte nötig, da der Prismenschienenhalter weiter von der Mitte absteht als bei der Vixen GP. Die Polsucher sehen sich erstaunlich ähnlich. Beide Montierungen haben ihre Vor- und Nachteile. Wer Wert auf eine hohe Tragkraft und wenig Kabelsalat legt, wird mit der HEQ 5 besser bedient.


© Thomas Gade


Steuereinheit. Der Handcontroller bietet die Geschwindigkeiten 2x, 8x und 16x an.


Sky-Watcher Equinox 120ED mit Flattener und digitaler Spiegelreflex.
Die HEQ5 trägt diese Kombination spielend. Da geht noch mehr.


© Jede Veröffentlichung unserer Beiträge, auch auszugsweise, ist nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis gestattet und stets honorarpflichtig. / © Our articles and images are copyrighted. Any use is prohibited without prior written permission and is subject to royalties.