photoinfos.com

Tamron Adaptall 2 System

2009 / 2011 © Thomas Gade

Anbringen eines Adaptall Adapters


Flexible Objektiv-Kameraverbindungen

Heutzutage werden Wechselobjektive mit passenden Anschlüssen für einzelne Marken angeboten, doch stellte Tamron über 30 Jahre Objektive her, die mit speziellen Adaptern an Kameras von verschiedenen Herstellern montiert werden konnten. Die ersten Adaptall-Objektive erschienen 1973; die Adaptall-2 Serie folgte Anfang der 1980'er Jahre. Zwischen 1979 bis 1993 erschienen die Tamron SP-Objektive für ambitionierte Fotoamateure und professionelle Fotografen. Die meisten dieser Objektive wurden bis in die 1980'er und 1990'er produziert. Die Produktion des Tamron SP 500mm F8 Spiegelobjektivs und des lichtstarken Teleobjektivs Tamron SP 300mm F2,8 LD-IF wurde erst 2006 eingestellt.

Vorteile:
- kein Zwang zur Festlegung auf ein Kamerasystem
- preislich günstige Objektive auf Gebrauchtmärkten
- hoher Unterhaltungswert

Nachteile:
- kein Autofokus
- keine Exifdateninfos

Montieren des Adaptall-2 Adapters:
A. Zuerst Blendenring des Objektivs auf die größte Blende stellen. Der grüne Punkt des Objektivs kommt auf den grünen Punkt des Adapters.

B. Adapter andrücken und im Uhrzeigersinn drehen bis er einrastet.

C. Der Blendenmitnehmer soll in die entsprechende Aussparung des Blendenrings am Objektiv einrasten. Manchmal geht das von selbst oder man hilft manuell nach. Manche Anschlüsse haben zwei Blendenmitnehmer. In diesen Fällen müssen beide in die entsprechenden Aussparungen einrasten.


D.  Für Kameras mit Programm-, Blenden- und Zeitautomatik wird der Blendenring am Objektiv auf AE (sofern vorhanden) bei der kleinsten Blende eingestellt. Dabei wird der Sperrknopf am Adaptall-Adapter gedrückt, damit AE wählbar ist. Der Sperrknopf ist auch zu drücken, wenn statt mittels AE die Blende am Objektiv manuell eingestellt werden soll.

E.  Zum Entfernen des Adaptall-Adapters vom Objektiv, wird die größte Blende eingestellt. Danach wird die verchromte Verriegelung eingedrückt und der Adapter gegen den Uhrzeigersinn abgedreht.


Adaptall Adapter

Mit einigen Adaptall-2 Adaptern ist bei etlichen Adaptall-Objektiven eine Blendensteuerung über die Kamera möglich. Dadurch funktioniert die Programm- und Blendenautomatik auch mit diversen modernen Kameras. Insbesondere gilt dies für Pentax und Nikon. Canon wurschtelt zuviel an seinem Anschluss herum und bietet diese Kompatibilität nicht. Der Adaptall P/KA für Pentax mit elektronischer Blendesteuerung ist rar und recht begehrt. In den USA werden für solche Adapter bereits 80 bis 100 $ verlangt. Auf der Internetplattform Ebay sind Adaptall-Adapter aller Art zu finden.

Empfehlung?

Es gibt einen seit mehreren Jahren anhaltenden Adaptall-Hype. Dafür sorgt unter anderem die Website:
http://www.adaptall-2.com

Die Kombination von alter Technik mit moderner ist reizvoll. Eine moderne DSLR mit einem eindeutig aus einer anderen Zeit stammenden Objektiv wird die Blicke der Kenner auf sich ziehen. Zudem gibt es viele Tamron-Adaptall-Objektive zu Spottpreisen. Die optischen Eigenschaften der zahlreichen Tamron-Adaptall-Objektive sind unterschiedlich. Neben Objektiven, die hinsichtlich ihrer Leistung im heutigen Umfeld minderwertig sind, gibt es einige Leckerbissen, die selbst an hochauflösenden digitalen Kameras hervorragende Bilder ermöglichen.

Bei manchen ist der legendäre Ruf besser als die tatsächliche Leistung. Dazu gehören die lichtstarken 180mm, 300mm und 400mm Teleobjektive mit jeweils einem oder zwei Elementen aus LD-Glas (low dispersion), die chromatische Abberationen (Farbsäume) verringern oder das Tamron SP 70-210mm 19AH mit größter durchgängiger öffnung von Blende 3,5. Das Tamron SP 35-80mm, mit einem ungewöhnlichen Brennweitenbereich, gilt als knackscharf. Das sind allesamt gute Objektive, mit denen hervorragende Bilder gemacht werden können. Jedoch ist ihre Leistung keinesfalls überragend. Die Vermeidung von Farbsäumen ist nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik und schmälert den Genuss beim Fotografieren mit relativ weit offener Blende.

Alle Versionen des 90mm Makroobjektivs sind optisch vorzüglich. Das Tamron SP 17mm Weitwinkel ist wirklich gut.

Die Funktionsbeständigkeit der besseren Tamron Adaptall Objektive sind in einer Zeit des rasanten technologischen Wandels sehr reizvoll. Während die lichtstarken Teleobjektive mit LD-Optik einen tieferen Griff ins Portemonnaie voraussetzen, sind andere, teilweise wesentlich bessere Tamron-Adaptall-Objektive richtig billig auf den Gebrauchtmärkten erhältlich. In den Fotografie-Foren der USA prosperieren die Meinungswechsel über Tamron-Adaptall Objektive. Ihre Fans zeigen in den Foren spektakuläre Bilder. Es hat den Anschein, als ob die Preise für einige Adaptall-Objektive aus der Tamron SP Serie ansteigen. Bei Ebay wurde im Juli 2010 das seltene Spiegelobjektiv TAMRON 5,6/350mm für 300 € versteigert.

Der Markt für digitale Kameras ist kräftig in Bewegung. Neben den 'klassischen' DSLR gibt es digitale Kompaktkameras mit Wechseloptiken. Die Nutzer wechseln mittlerweile die Systeme, wenn ihnen die technischen Entwicklungen eines anderen Herstellers besser gefallen. Solche Initiativen können schmerzhaft werden, wenn sich die vorhandenen Objektive, Blitze etc. nicht mit dem neuen System vertragen. Nicht nur aus diesem Grunde sind einige Objektive, die sich an Kameras von verschiedenen Herstellern adaptieren lassen, interessant. Natürlich wird der professionelle Sportfotograf nicht auf ein modernes Teleobjektiv mit schnellem Autofokus verzichten wollen, doch gibt es zahlreiche Anwendungsbereiche, in dem das manuelle Fokussieren völlig unproblematisch ist. Dafür sind ältere Spitzenoptiken der Tamron Adaptall Serie, die preislich weit unter ihren modernen Nachfahren liegen, sehr gut zu gebrauchen. Hat man eines der schönen Tamron SP 300mm F2.8 Teleobjektive erwischt, ist es beruhigend zu wissen, dass dieses auch beim Wechsel von beispielsweise Pentax zu Nikon oder APS-C Sensor zum Vollformat zufriedenstellend verwendbar bleibt.

Beim Filmen mit der DSLR sind alte, per Hand scharfzustellende Objektive mit einer guten Fokussiermechanik besser geeignet als moderne Autofokusobjektive, die eher mit einem schmalen behelfsmäßig wirkenden Ring ausgestattet sind.

Objektivtests

Wir haben mit verschiedenen Objektiven gearbeitet und stellen sie hier vor: Tamron-Adaptall-Objektive

.

© Thomas Gade   Unsere Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung ist nur mit schriftlicher Erlaubnis des Verfassers gestattet und stets honorarpflichtig. / © Our articles and images are copyrighted.