photoinfos.com

Sigma 10-20mm F4-5.6 EX DC

2018 @ Thomas Gade


Sigma EX 10-20mm 1:4-5.6 DC Weitwinkelzoom


Das Sigma 10-20mm F4-5.6 EX DC Ultra-Weitwinkelzoom ist für APS-C Sensoren gebaut und erweitert den Brennweitenbereich am unteren Ende dort, wo Kit- oder Universalzoomobjektive aufhören. Kleinbildäquivalent entspricht es einem 15-30 mm Weitwinkelzoom.

Technische Daten

Hersteller Sigma
Bezeichnung Sigma 10-20mm F 4-5.6 EX DC
Brennweite 10-20 mm
Bildwinkel Diagonal: 102,4°-63,8°
Preis rund 340 €, abhängig vom Anschluss
Gewicht 470 g
Filterdurchmesser 77 mm
Naheinstellgrenze 24 cm
Optischer Aufbau 14 Linsen in 10 Gruppen
Kleinste Blende 22
Maße 83 x 81 mm
Format APS-C
Autofokus Ultraschallmotor

Bei kleinster Brennweite bewegt es sich in einem Bereich, der früher von sogenannten Fischaugen-Objektiven erreicht wurde. Dieser extrem weite Winkel bedarf eines hohen Korrekturaufwands, um Verzeichnung und Vignettierung zu unterdrücken. Das ist den Konstrukteuren von Sigma gut gelungen. Das Sigma 10-20 mm bildet - gemessen an den besonderen Gegebenheiten in der Abbildung extrem großer Bildwinkel - erstaunlich gut ab.

RAW - Konvertierung am besten mit Objektivkorrektur

Es ist zudem ratsam, zur Konvertierung der RAW Dateien eine Software wie DxO PhotoLab zu verwenden, die automatisch Abbildungsfehler korrigiert. Das ist möglich durch die genaue Vermessung eines Musterexemplars. Solche automatischen Kulturen von Abbildungsfehler findet man auch in anderen RAW-Konvertern. Oft stammen die entsprechenden Profile von DxO Labs.

Einsatzbereich

Die Einsatzmöglichkeiten eines Ultra-Weitwinkelzoom sind relativ begrenzt. Üblicherweise orientieren Fotografen sich an dem natürlichen Blickwinkel, der vom Auge wahrgenommen wird bis hin zu Ausschnitten mit dem Teleobjektiv.


Sigma EX 10-20mm 1:4-5.6 DC Weitwinkelzoom an einer Pentax K-3


Sigma EX 10-20mm 1:4-5.6 DC Weitwinkelzoom mit Sonnenblende und Frontdeckel

Sigma 10-20mm versus Sigma 17-70mm


Sigma 17-70mm F2.8 - 4.5 DC Macro Von links nach rechts: 70mm, 28mm, 17mm


Sigma EX 10-20mm 1:4-5.6 DC Von links nach rechts: 20mm, 14mm, 10mm

Die Fotos wurden mit Stativ vom selben Standpunkt aufgenommen. Der Unterschied ist erheblich. Beide Objektive ergänzen sich gut.

Optische Qualität


Sigma EX 10-20mm 1:4-5.6 DC auf 10mm Brennweite, Blende 9

Der Unterschied zu 17mm, dem kürzesten Ende des Sigma 17-70mm, ist erheblich.


Sigma 10-20mm. Ausschnitt: 800 x 533 Pixel


Sigma 10-20mm. Ausschnitt 800 x 533 Pixel von der Ecke links unten. Erst nahe am Rand und in der Ecke bricht die Bildqualität ein.

Fazit

Für rund 350 € ist diese extreme Optik preiswert. Man kann mit dem Sigma 10-20 mm gute Fotos machen und muss nur am Rand einige Abstriche hinsichtlich Verzeichnung, Vignettierung und Schärfe hinnehmen. Allerdings sollte man auf Blende 8 abblenden.
.

© Thomas Gade   Unsere Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung ist nur mit schriftlicher Erlaubnis des Verfassers gestattet und stets honorarpflichtig. / © Our articles and images are copyrighted.