photoinfos.com

Fotografieren mit dem Smartphone Huawei P20 lite

2018 © Thomas Gade



Huawei P20 lite. Pressefoto von Huawei

Der chinesische Hersteller Huawei stellte das P20 lite im Frühjahr 2018 als günstigstes Modell der neuen Smartphone Serie P20 vor. Das Huawei P20 lite hat eine Dual-Kamera. Das sind zwei nebeneinanderliegende Kameras, deren Daten durch die Software zu einem Bild verschmolzen werden. Die Hauptkamera bedient einen 16 Million Pixel Sensor, während die zweite 2 Million Pixel hat und lediglich Informationen beisteuert, die zur bewussten Unschärfe eines Hintergrundes (Bokeh) beitragen.

Die Kamera liefert bei Tageslicht und auch in der Dämmerung ganz ordentliche Aufnahmen.

Die hochglänzende Oberfläche des P20 light ist sehr rutschig. Die Verwendung einer griffigen Schutzhülle ist daher auf jeden Fall angesagt.

Produktinformationen

Hersteller Huawei
Bezeichnung Huawei P20 lite
Preis Einführungspreis 369 €
Kamera hinten 16MP f2.2 + 2MP f2.4
Kamera vorne 16MP f2.0 (auf der Displayseite)
Speicher intern 4 GB RAM, 64 GB Flash, erweiterbar mit micro SDTM-Karte mit bis zu 256 GB
Prozessor HUAWEI Kirin 659, Frequenz: 4 x 2.36 GHz (Cortex A53), 4 x 1.7 GHz (Cortex A53)
Display Größe: 5,84" mit Auflösung: 2280 x 1080 Pixel
Akku 3000 mAh
Größe 71,2 x 7,4 x 148,6 mm
Gewicht 145 Gramm
Betriebssystem Android 8.0 Oreo

Wir befassen uns im Folgenden nur mit der Fototechnik des Huawei P20 lite.

Fotografieren mit Vorsatzoptik trotz Dual-Kamera

Smartphones haben sich als sehr gute Aufnahmegeräte am Teleskop, Spektiv (Digiscoping) und Mikroskop sowie mit speziellen Vorsatzlinsen (Fischauge, Weitwinkel, Tele und Makro) erwiesen.

Die Idee des Splittens einer Kamera in mehrere Module mit jeweils eigenem Objektiv wirft die Fragen auf, ob das Huawei P20 Lite mit seiner Dual-Kamera noch mit den oben genannten Geräten kombiniert werden kann und wie.

Wir probierten es aus. Es funktioniert; die zusätzliche Optik muss sich genau vor der Hauptkamera befinden. Das Smartphone warnt zwar davor, dass eine Linse abgedeckt ist, fotografiert aber trotzdem.

Freude hat man an Vorsatzoptiken nur mit einer guten und einfach zu handhabenden Adaptierung.

Fotoprogramme

HDR


Huawei P20 lite ohne HDR Modus


Huawei P20 lite ohne HDR Modus. Der hohe Kontrastumfang des Motivs wird mit guter Zeichnung erfasst.

Porträt

Es werden Porträtaufnahmen durch optimierte Tonwerte und Retuschen unterstützt. Verschiedene kreative Effekte stehen zur Verfügung.

Blende

Die Funktion 'Blende' simuliert eine offene Blende, um ein Motiv von einem unscharfen Hintergrund abzuheben. Das Freistellen des scharfen Motivs gelingt meistens gut, aber es kann zu Fehlern kommen, weil nicht tatsächlich eine offene Blende verwendet wird, sondern eine Software den Bokeh-Effekt bewirkt.



Besen aus kurzer Entfernung (ca. 30 cm). Der Hintergrund ist etwas unscharf.



Besen aus kurzer Entfernung (ca. 30 cm). Einstellung: Offene Blende. Der Hintergrund wird total unscharf.

Panoramamodus



Panoramafoto von einem stabilen SIRUI Stativ. Das Huawei P20 lite produziert bei präziser Rotation eine gute Bildqualität mit geringen Fehlern. Bei dem dargestellten Motiv ist die Fähigkeit des Smartphones verblüffend, das Panorma von fern (links) bis nah (rechts) scharf zu rendern.



Panoramafoto aus freier Hand mit Schwenk durch eine Körperdrehung. Das Bild ist übewiegend gut, aber es gibt einige Fehler.



Ausschnitt aus dem Foto. Hier sind Fehler erkennbar.

Bewertung

Im Internet gibt es einige Reviews über des Huawei P20 lite. Die Tests bescheinigen ihm nicht immer eine gute Fotoqualität. Solche Bewertungen sind nicht immer fair, weil es sich um das günstigste Modell einer Reihe handelt, dessen Topmodell mehr als doppelt so teuer ist.

Die Bildqualität bei Tage ist völlig in Ordnung und auch in der Dämmerung sind die Abstriche hinnehmbar. Natürlich geht in der Oberliga mehr, aber in seiner Klasse ist diese Budget-Version fotografisch auf einem guten Niveau und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.



 

© Thomas Gade   Unsere Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung ist nur mit schriftlicher Erlaubnis des Verfassers gestattet und stets honorarpflichtig. / © Our articles and images are copyrighted.